Square Dance

Fotografie: Katharina Rudolph

Vier Tanzpaare bilden jeweils eine Einheit die Square genannt wird. Ein Square stellt sich so auf, daß die vier Tanzpaare ein Quadrat von ca. 2,5m Seitenlänge bilden. Jedes Paar steht mit dem Rücken zu einer der vier Seiten. Der Ausrufer, beim Square Dance "Caller" genannt, hat die Aufgabe, diese vier Paare untereinander durch Zurufen von Figuren zu verändern, die Konstellationen zu tauschen und sie schließlich wieder, im Takt der Musik, zum ursprünglichen Quadrat zusammenzufügen. Den Anweisungen des Callers werden Namen gegeben, sogenannte "calls", welche die Tänzer lernen und beherrschen müssen.

Der heutige, moderne Square Dance hat sich in Amerika bis zum nationalen amerikanischen Volkstanz entwickelt, der seit 1981 offiziell als solcher anerkannt ist. Auch außerhalb Amerikas erfreut sich Square Dance zunehmender Beliebtheit. Vor allem die in aller Welt stationierten amerikanischen Streitkräfte haben einen wesentlichen Teil dazu beigetragen, Square Dance über die Grenzen Amerikas hinaus bekannt und beliebt zu machen. Der moderne Square Dance ist ein sportlicher, anspruchsvoller Gruppentanz zu populärer Musik, bei dem die Tänzer mental gefordert werden .



Zehn Square Dance Gebote
1. Sei pünktlich zum Club- oder Classabend: Beim Square Dance kann es passieren, daß wegen eines verspäteten Paares oder eines Tänzers drei andere Paare oder sieben Tänzer nicht tanzen können.

2. Gehe nicht vorzeitig weg:
Durch vorzeitiges Weggehen zeigst Du den anderen Tänzern und dem Caller, daß es Dir nicht gefallen hat.

3. Sei ein rücksichtsvoller Tänzer:
Persönliche Sauberkeit ist wichtig beim Square Dance. Benutze ein Deodorant! Vergiß nicht, Deinen Atem frisch zu machen. Keinen Alkohol!

4. Bilde schnell Squares:
Wenn der Caller den Beginn des nächsten Tips ankündigt, gehe in den nächststehenden Square, der noch ein Paar benötigt. Wenn Du nach einem Square Ausschau hälst, halte eine Hand hoch, wenn Du über die Tanzfläche läufst. Wenn Dein Square noch nicht vollständig ist, halte soviele Finger hoch, wie noch Paare fehlen .

5. Sei ein guter Zuhörer:
Reden während des Tanzens lenkt Dich und besonders auch die anderen ab. Denke daran: es gibt immer nur einen Lehrer! Du hilfst den anderen am Besten damit, daß Du zur rechten Zeit am rechten Platz bist.

6. Sei ein höflicher Tänzer:
Stelle Dich selbst und Deinen Partner den anderen im Square vor, wenn Du sie nicht kennst. Danke allen nach dem Tip, daß sie mit Dir getanzt haben.

7. Sei ein hilfsbereiter Tänzer:
Man könnte sagen, daß Square Dance eine Tätigkeit ist, bei der jeder für die Freude der anderen verantwortlich ist. Ein Square besteht nicht aus acht unabhängigen Individuen, sondern eher aus einer Einheit, in der keiner versucht, besonders hervorzustechen oder ein Star zu sein.

8. Nimm's leicht:
Übertreibe nicht. Square Dance kann anstrengend sein. Wenn Du zu müde zum Tanzen bist, bleib sitzen. Manchmal kannst Du auch viel vom Zuschauen lernen.

9. Sei ein freundlicher Tänzer:
"Freundschaft ist des Square Dance größte Belohnung." Ergreife die Gelegenheit, Dich mit anderen im Square bekannt zu machen.

10. Vergnüge Dich- habe Spaß:
Komm zum Tanzen in Erwartung eines netten Abends und Du wirst ihn erleben. Wenn Du am Ende des Tips applaudierst, dann dankst Du dem Caller und den anderen Tänzern in Deinem Square.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.